Fastenkrippen

Viele kennen Krippen nur in Verbindung mit Weihnachten.

Wußten Sie schon, dass München die Stadt mit den vermutlich meisten Jahreskrippen ist? Mehrmals im Jahr werden neue Themen inszeniert und lebendig den Menschen näher gebracht. Näheres finden Sie unter der Rubrik "Krippen in München".

 

Ein besonders wichtiger Zeitpunkt für Inszenierungen ist das Geschehen rund um Ostern.

Fastenkrippen sind in unterschiedlichster Form auch heute noch gebräuchlich.

Eine nähere Erläuterung zu diesem Thema - geschrieben von unserem Vereinsmitglied Annette Krauss - können Sie unter folgendem Link lesen:

https://www.erzbistum-muenchen.de/spiritualitaet/jahreskrippen-biblische-geschichten-auf-miniaturbuehnen

 

Auf dieser Seite finden Sie auch einen Link zu den "Heiligen Gräbern" in München.

 

 

 

Hier ein paar Darstellungen von Fastenkrippen:

 

 

 

Arma Christi:

In einigen Regionen, wie z.B. in Niederbayern sind Arma-Christi-Darstellung sehr verbreitet.

Oftmals findet man große dreidimensionale Kreuze mit den Leidenswerkzeugen, die im Zusammemhang mit der Kreuzigung Jesus (lat. Arma = Waffen) stehen, welche zur inneren Andacht einladen sollen.Diese Kreuze werden auch manchmal als Waffen-Christi-Kreuz oder Passionskreuz bezeichnet.

Es gibt aber auch Darstellung in Form von Inszenierungen, Ikonen, Gemälden oder Andachtsbilder.

Auf den ersten Blick steht hier das Leiden im Vordergrund, aber der positive Aspekt findet sich in der Überwindung der Schwierigkeiten und somit auch der Erlösung. Vor diesem Hintergrund, kann eine Arma Christi uns als Wegweiser für unser Leben dienen.

Aktuelles

Monatsversammlung:

jeden 3. Dienstag im Monat, ab 18:00 Uhr

 

ACHTUNG:

Nach heutigem Stand findet die erste Mitgliederversammlung in diesem Jahr am
21. September 2021 statt.

Näheres finden die Mitglieder in den aktuellen Vereins-nachrichten, sowie hier auf der Web-Site.

 

Nachruf:

Bitte beachten Sie den Nachruf auf Joseph Wagner in der Rubrik

"Neuigkeiten"