Ausstellungen 2022

"Sichere Begleitung in unsicherer Zeit" ist, in Anspielung auf die allgegenwärtige Krippenfigur des Esels, das Motto für einen

Krippenweg im Dom Zu Unserer Lieben Frau.

 

In Zusammenarbeit zwischen der Citypastoral und den Münchner Krippenfreunden e.V. werden in diesem Jahr erstmalig eine Auswahl von verschiedenen Krippeninszenierungen im Münchner Dom zu sehen sein.

 

Die Ausstellung findet vom

26.11.22. bis zum 08.01.23

statt und ist zu den

Kirchenöffnungszeiten kostenfrei zugänglich.


 

Im Rahmen dieses Krippenwegs sind unter anderem Führungen, Andachten, Bastelnachmittage und Konzerte geplant, die tagesaktuell unter nachfolgenden Link zu finden sind.

 

In einem weiteren Link finden Sie nähere Details zu unserem Motto und zum Symbolwert des Esels - gerade im Bezug auf das aktuelle Zeitgeschehen.

 

 

 

Individueller Krippenweg durch die Münchner Kirchen


Zudem lohnt sich der Besuch unserer vielen Münchner Kirchen mit ihren individuellen Krippendarstellung für einen ganz individuellen Krippenweg und die Belebung der Münchner Tradition des "Kripperlschauns"."

 

 

Pathos, Drama, Licht

75 Jahre Gämmerler-Krippe am Bürgersaal zu München
Ausstellung im Museum in der Unterkirche (Museumsbereich)

Im Jahr 1947, als München noch geprägt war von den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs, beauftragte die Marianische Männerkongregation am Bürgersaal zu München den Kunstmaler Theodor Gämmerler, eine Jahreskrippe zu errichten. Anregungen zu seinen Krippen-Inszenierungen fand er im zeitgenössichen Theater und in Gemälden – er schuf Szenen voll Pathos und Dramatik, die er kunstvoll ins Licht setzte. Gezeigt hat er zwischen 1947 und 1968 das ganze Jahr hindurch wechselnde Szenen zur Bibel und zum Leben von Heiligen.

Zum 75-jährigen Jubiläum der Krippe zeigt eine kleine Ausstellung in vier Vitrinen des Museums der Marianischen Männerkongregation (Unterkirche des Bürgersaals, Neuhauserstr. 14) ausgewählte Dokumente, historische Fotos, Figuren und Requistiten (Finimenti) aus dem umfangreichen Fundus der Gämmerler-Krippe.

Bis 6. Januar 2023

Austellungs-Konzept: Annette Krauß

 

 

 

100 Jahre Sebastian Osterrieder Krippe in St. Ursula

Die orientalische Krippe von Sebastian Osterrieder in St. Ursula am Kaiserplatz in Schwabing wird dieses Jahr 100 Jahre alt!

Das wird gefeiert am 2. Advent (4. Dezember, heilige Barbara) nach der 10.15 Uhr Messe mit Kirchentee, einer kleinen Ausstellung und einer Verlosung. Zu gewinnen sind 4 Bücher "Seelenspiegel Krippe - die Osterrieder- und Jahreskrippe von St. Ursula München-Schwabing" von Annette Krauß und Thomas Schwaiger. Das Preisrätsel dazu läuft vom 23.11. bis 3.12. um 19 Uhr (Einsendeschluss) direkt an der Krippe.

Die Jubiläumsszene ab dem 1. Advent zeigt einen Blick in das Atelier des Künstlers - mit originalen Osterrieder-Figuren und modernen Miniaturen aus dem 3D-Drucker.
Die orientalische "Geburt Christi" ist ab Heiligabend zu sehen, die Anbetung der Könige ab 6. Januar. Kommen, schauen, mitfeiern!

Aktuelles

NEU:

 

Krippenbaukurse 2023 

Anmeldungen zu den jeweiligen Kursen sind ab sofort möglich.

 

IMMER AKTUELL:

 

Die Krippenbörse bei den Münchner Krippenfreunden

ist online.

 

 

INTERNE INFORMATION:

Der nächste Vereinsabend (21.2.2023) kann wegen der Schließung des Restaurants Rosengarten nicht stattfinden. Bitte helfen Sie uns bei der Suche nach einer Ausweichlösung bzw. eines neuen Stammlokals.